Lisa-Maria Kirchbach
Meine kleine Vorstellungsrunde

Über mich zu berichten fällt mir nicht leicht, aber ich versuche euch nach bestem Wissen und Gewissen einen kleinen Einblick zu geben!

Ich bin Lisa und schon immer verrückt nach Tieren! Klingt wie die Vorstellung bei einer Selbsthilfegruppe für Tiernarren, aber genauso ist es.

Tierliebe

Die Körpersprache der Tiere spricht ohne laut zu sein. Dass dein Liebling sich bei eurem Shooting wohl fühlt, ist für mich das Wichtigste.

Hunde von Lisa-Maria Kirchbach

Detailverliebtheit

Nicht nur während des Shootings habe ich den richtigen Blick für ein gelungenes Bild, sondern auch beim Nachbearbeiten.

Pferdefotografin Lisa-Maria Kirchbach im Einsatz

Naturverbundenheit

In der Natur bin ich am liebsten! Ich achte beim Shooting sehr darauf, dass weder Flora noch Fauna zu schaden kommt.

Tierfotoshooting macht Spaß

Schon in meiner Kindheit haben mich Tiere aller Art angezogen und immer hatte ich den Wunsch mich mit so vielen wie nur irgend möglich zu umgeben. Ich habe immer schon von Weitem gesehen, wenn irgendwo ein Tier zu sehen war.

Meine Lieblingsbeschäftigung in der Schule (neben lernen natürlich *reusper*) war es in den Lehrbüchern nach Bildern, auf denen Tiere zu sehen sind, zu suchen.
Mein Lieblingsbuch war “Pferde der Sonne” von Robert Vavra, ein Bildband. Diese Bilder sind in meinem Kopf eingebrannt!

Während meiner Schulzeit bin ich immer mittwochs beim Reituntericht im “Reit- und Fahrverein Kalkreuth” gewesen und habe dort “Das kleine Hufeisen” und “Das große Hufeisen” abgelegt.
Irgendwann habe ich mich auf die Suche nach einem Pflegepferd gemacht. Ich war schüchtern wie eine Maus, bin aber zu wildfremden Menschen gegangen und habe gefragt ob ich ihnen mit ihren Pferden helfen darf. Meine Mama schüttelt heute noch den Kopf darüber. Immerhin habe ich mich nicht einmal getraut meine Oma nach einer Schokolade zu fragen. Doch wenn es um Tiere ging und auch heute noch geht, springe ich immer über meinen Schatten!

Ein eigenes Pferd oder auch wieder ein Pflegepferd steht immer noch ganz oben auf meiner Wunschliste. Vieleicht ist das dann etwas, das ich mit meiner Tochter gemeinsam angehen kann.

Der Wunsch nach einem eigenen Hund konnte ich mir aber schon mit dem Auszug bei meinen Eltern erfüllen.
Und so fing mit meiner Schrippe auch alles an!
Meine Begeisterung für Hunde, deren Ausbildung und sogar Hundesport war geweckt.
Schrippe hat mir wohl mindestens genauso viel beigebracht, wie ich ihr…

Mit ihr kam ich auch zur Fotografie. So wie es wohl bei 95% der Fotografen war. Ich wollte immer bessere und immer hochwertigere Erinnerungen von meiner Hündin. In diversen Hundeforen habe ich mit viel Neugier die Fotos von “echten” Fotografen bewundert. Von meiner damaligen Arbeitgeberin hatte ich eine Spiegelreflexkamera geliehen bekommen und beim Training auf dem Hundeplatz hatte ich immer genügend Übungshunde. Das war 2008…

Beim Üben allein blieb es natürlich nicht, denn so ein Bild braucht ja auch Bearbeitung, Zuschnitt, Kontraste Farbgebung all das ist ja nicht zufällig. 2017 ging es dann richtig mit Photoshop los und ich schaute Videos auf YouTube und kaufte mir einen Workshop zur Bildbearbeitung, denn der Ehrgeiz war geweckt!

Tierfotografie sollte es sein! Und hier hat es mich hingeführt…

Bis bald, eure Lisa-Maria Kirchbach

Das sind meine Hunde

Nicht perfekt, aber einzigartig!

Meine Hunde - Zucchini

Zucchini vom Schützengrund

“Kini”

*21.01.2012

Kini ist meine kleine Traumzaubermaus. Sensibel, mutig und immer eine Antenne an ob nicht irgendwo etwas zu futtern abzustauben ist. Sie ist hier die Chefin im Rudel und trotz ihrer geringen Größe eine große Persönlichkeit.

Meine Hunde - Sushi

Yamaika von Sorga

“Sushi”

*20.05.2020

Sushi ist der Wirbelwind der Familie. Sie ist schüchtern Fremden gegenüber und immer noch arbeiten wir an einigen Unsicherheiten.

Im Alltag ist sie eine großartige Freundin und hilft zuverlässig bei der Büroarbeit.

Tierfotografie Dresden

Djamaika von der Justinenburg

“Schrippe”

11.07.2007 – 20.01.2017

Schrippe war meiner allererste Hündin überhaupt – ja ich habe mit einem Dobermann begonnen und nie auch nur eine Minute bereut. Sie war immer freundlich, souverän ihrem Umfeld gegenüber und eine allzeit perfekte, zuverlässige und treue Seele von Hund!
Sie fehlt mir in jeder Minute

Meine Arbeiten

Soviel zu mir…

Was micht betrifft, finde ich es viel interessanter, was vor der Kamera steht und welcher Zauber im Anschluss des Shootings das finale Bild entstehen lässt.

Hundefoto Ridgeback
Portfolio Bild Hund im Schnee
Foroshooting Hund Dresden
Pferdemädchen und Pferd gemeinsam beim kuscheln
Detailfotografie Pferde Dresden